Ansicht von Frankfurt am Main im 19. Jahrhundert
 
Empfohlen auf www.haus-der-literatur.com
Mitglied des Frankfurter Goethehauses
Empfohlen vom Bund Deutscher Schriftsteller
Mitglied Goethe Gesellschaft Weimar e.V.
 

Die Organe der Akademie 

Griechische Säulen an einem Gebäude
Die Cornelia Goethe Akademie ist eine kleine, wohlstrukturierte Einrichtung.
Damit Sie wissen, wer Sie beraten kann und begleiten wird, stellen wir Ihnen kurz die Verantwortlichen und die Gremien vor.
 

Direktor, Pädagogischer Leiter und die Leiterin der Geschäftsstelle

Die Akademie wird von einem Direktor geleitet. Unter dem Direktor sind der Pädagogische Leiter und die Leiterin der Geschäftsstelle tätig. Der Pädagogische Leiter ist zuständig für die Zuordnung der Neustudenten zu den Akademielektoren. Wenn Sie sich für das Fernstudium anmelden, wählt er den für Sie passenden Lektor aus. Der Pädagogische Leiter prüft auch die Qualifikation der Akademielektoren. Die Leiterin der Geschäftsstelle verantwortet die technische Abwicklung der Lehrmittelzustellung, die Effizienz in der Kommunikation zwischen Studenten und steht Ihnen für Fragen zur Verfügung.

Die Konferenz der Akademielektoren

Die literarisch-pädagogische Betreuung und Hinführung wird durch die Akademielektoren geleistet. Diese müssen doppelt qualifiziert sein. Ein abgeschlossenes Germanistikstudium muss durch Berufserfahrung in Lektoraten der großen Verlagskonzerne oder mittelständischer Verlagshäuser Ergänzung finden. Es soll sichergestellt werden, dass die Akademielektoren nicht nach akademischen Prinzipien lehren, sondern literarisch und marktorientiert. Der Konferenz der Akademielektoren sitzt der Pädagogische Leiter vor. Er führt die Studenten und die Akademielektoren einander zu. Bestimmend dafür sind die Erwartungen der Studenten und die individuellen Fähigkeiten der Akademielektoren.

Das Kuratorium

Aus dem Kreis der Förderer der Cornelia Goethe Akademie hat sich ein Beirat gebildet, der Sorge trägt (Kuratorium) um die Geschicke der Einrichtung. Die Kuratoren werden auf Lebenszeit ernannt und treten zweimal jährlich zusammen. Sie sind Führungskräfte aus Kultur, Wirtschaft, Forschung und Lehre. Darunter befinden sich Literaturpreisträger, Künstler, Musiker, Industrielle, Führungspersönlichkeiten der Juwelenbranche, aus der internationalen Hotellerie – der Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte trifft mit dem Geigenvirtuosen zusammen, der Inhaber eines Schweizer Bankhauses mit dem Schriftsteller, der angesehene Kunstprofessor mit der Großindustriellen aus der Metallbranche.
Aus dem Kuratorium gehen die Freiplätze für unbemittelte Studenten hervor, die die Akademie regelmäßig vergibt.

Kuratorium der Cornelia Goethe Akademie
Festveranstaltung des Kuratoriums in Heiligendamm zum Jubiläum 10 Jahre Cornelia Goethe Akademie (1999-2009)

Kuratorium der Cornelia Goethe Akademie
Gruppenbild der Sektion Literatur anlässlich der Kuratoriumssitzung am 18./19. Januar 2014 in Berlin

Der Ballsaal Der Montagu
Links: Harfenkonzert im Ballsaal. Rechts: Ernennung Lord Montagus zum Kurator der Akademie

Die erste Alterspräsidentin des Kuratoriums, Ilse Pohl (103)

Ilse Pohl war die älteste aktive Schriftstellerin der Welt. Noch mit 102 Jahren veröffentlichte sie ihr letztes Buch, eine biografische Arbeit („Miniatur“) Menschen Johann Sebastian Bach.
Über ihre Kunst sagte der Kulturphilosoph Robert Spaemann: „Mit 100 Jahren so schön, gesammelt, konzentriert, informativ und frei von jeder Spur von loquacitas senilis (Altersredseligkeit) schreiben – das kenne ich sonst nur von Ernst Jünger.“

Den Aufsichtsrat der Frankfurter Verlagsgruppe Holding AG (August Goethe Verlag, Frankfurter Literaturverlag) hat die Schriftstellerin als Vorsitzende bis zu ihrem Tod geleitet. Der Altverleger Dr. von Hänsel-Hohenhausen: „Ilse Pohl war in jeder Beziehung eine ungewöhnliche, starke Frau, die Begegnung mit ihr ein Geschenk.“

Die Autorin wurde mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt. Sie erhielt von der Bosch-Stiftung einen Ehrenpreis, von der Hessischen Landesregierung den Verdienstorden des Landes und vom Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz am Bande. Für ihre Lebenserinnerungen erhielt sie den Literaturpreis des Bundes Deutscher Schriftsteller.

Einem Millionenpublikum wurde sie bekannt durch ihre Auftritte in den großen Talkshows wie „Menschen bei Maischberger“, der Sendung „Nachtcafé“ des Südwestfunks und durch ihre Interviews (ZDF, Deutschlandfunk etc.).
Am 13. Mai 2010 ist Ilse Pohl gestorben.

Ihre Homepage hat sie noch kurz vor ihrem Tod neu gestalten lassen, www.ilse-pohl.de.

Auf der Homepage von Ilse Pohl hat die Cornelia Goethe Akademie einen Blog eingerichtet, auf dem auch Sie Ihre Gedanken mitteilen können: Begegnung, Erinnerung, Dank, Blog zum Tode Ilse Pohls, auf www.ilse-pohl.de/blog

Banner des August von Goethe Verlags mit Verlinkung, neues Fenster, zur Verlagsseite
Staatlich zugelassen
Das Fernstudium der
CORNELIA GOETHE AKADEMIE "Literarisches Schreiben" ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernstudien ZfU zugelassen.
Geschenkidee: Gutscheine für ein Studium an der Cornelia Goethe Akademie
Berufliche Qualifikation
Das Fernstudium "Literarisches Schreiben" wurde bislang von der Bundesagentur für Arbeit (Arbeitsamt) als berufliche Qualifikation anerkannt.